Quartiersbetrieb Hohenstücken II
MEHR WERTE für den Stadtteil

 


Gemeinsam mit lokalen und regionalen Akteuren wollen wir Hohenstücken, Görden und Nord bewegen. Durch das Projekt 'Quartiersbetrieb Hohenstücken II' sollen Menschen in Arbeit kommen, und die Stadtteile sollen attraktiver werden. Wie das geht, erfahren Sie hier.
Eines steht allerdings schon fest: Ein solches Projekt gelingt nur, wenn Viele mit anpacken. Wir freuen uns also von Ihnen zu hören.

 
 


Wir bauen den Stadtteilbetrieb aus

Ein Stadtteilbetrieb ist ein soziales Unternehmen, das mehrere Dienstleistungen anbietet, die bis dahin im Quartier fehlen. Die Betreiber*innen des Unternehmens sollen überwiegend Akteure aus Hohenstücken, Görden, Nord und Umgebung sein - man deckt also lokale Bedürfnisse mit lokalen Ressourcen.

Mehr erfahren →


Machen Sie mit

Wir erweitern den Stadtteilbetrieb um die Bereiche Nachbarschaftszentrum, Hochbeete im Gemeinschaftsgarten und Reparatur-/Recycling-Café. Damit das gelingt, benötigen wir Ihre Hilfe und Ihr Engagement. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich beteiligen können. Werden Sie Mitarbeiter, Ideengeberin oder Netzwerkpartner.

Jetzt mitmachen →


Das Projekt „Quartiersbetrieb Hohenstücken II MEHR WERTE für den Stadtteil“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat, die Stadt Brandenburg an der Havel und den Europäischen Sozialfonds gefördert.